Marc Schomann - Erfolg im Paarturnier

Um gleich einem Missverständnis vorzubeugen: Natürlich ist die wesentliche Voraussetzung für ein gutes Abschneiden in Paarturnieren, einfach "nur" gut Bridge zu spielen, wie etwa während der Reizung sinnvolle Informationen mit dem Partner auszutauschen, um chancenreiche Vollspiele zu erreichen und schlechte Schlemms zu vermeiden, oder im Alleinspiel einen 70% Weg zu finden statt nur einen 50%, oder im Gegenspiel dem Alleinspieler das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Darunter fallen etwa:

  • Wenn irgend möglich, soll man den Gegner nicht in seinem Fit auf niedriger Stufe spielen lassen.
  • Höherwertige SA- und OF-Kontrakte werden gegenüber UF-Kontrakten stark bevorzugt
  • "Wackelige" Vollspiele sind weniger attraktiv als z.B. bei einer Team-Wertung.

Das Alleinspiel und auch das Gegenspiel sind dadurch charakterisiert, dass Überstiche eine viel größere Bedeutung haben als bei anderen Abrechnungsarten.

Dieses Verhalten im Paarturnier ist das Thema des Programms.

...hier lesen Sie die komplette Information als pdf-download: hier klicken